Inklusion braucht Aktion - Tour 2017

Inklusion braucht AktionR4H - das Radio für barrierefreie Köpfe berichtete exklusiv über die »Inklusion braucht Aktion« Tour 2017. Erlebnisse auf der Tour - Politische Statements, Interviews und vieles andere mehr ...

Mehr zu diesem Projekt lesen Sie auf www.inklusion-braucht-aktion.de

Projektvorstellung / Interviews mit Karl Grandt - Sven Marx - Friedhelm Julius Beucher im Deutschen Haus

Paralympics 2016 - Berichte und Interviews vom 18.09.2016

Katrin vom paralympischen Jugendlager

Im deutschen Haus traf R4H Reporterin Madeleine Katrin vom paralympischen Jugendlager. Sie berichtet über ihre Aufgaben im Team und ihre Rio-Eindrücke.

Paralympics Report 2016

Martina Müller, Betreuerin des paralympischen Jugendlagers, über die Förderung der Jugendlichen und die Bedeutung des Camps. Interviewt von R4H-Reporterin Christa.

Angelika Trabert mit Reporterin Christa

Angelika Trabert weilt nicht als aktive Dressurreiterin hier in Rio, sie ist in anderer Mission unterwegs. Mehr dazu im Interview mit Reporterin Christa.

Edina Müller mit Reporterin Christa

Edina Müller war schon dreimal bei den Paralympics mit dabei - 2008 und 2012 gehörte sie zum deutschen Rollstuhlbasketball-Team. Jetzt ist sie in der Disziplin Kanu unterwegs und hat auf Anhieb Silber gewonnen. Nach dem Wettkampf hatte R4H-Reporterin Christa Gelegenheit, mit ihr über ihre Silbermedaille zu sprechen.

Reporterin Christa mit Torben Schmidtke

Torben Schmidtke, den wir bereits vor den Paralympics in Potsdam getroffen haben, spricht kurz nach seinem Wettkampf über seine Bronzemedaille. R4H Reporterin Christa interviewte ihn vor seiner feierlichen Ehrung im deutschen Haus.

Paralympics Report 2016

Das Thema Sicherheit anlässlich der olympischen und paralympischen Spiele wurde in den Medien heiß diskutiert - Sind die Sportlerinnen und Sportler und die Stadt Rio sicher ? - Wir konnten dazu mit einem Mitarbeiter der Bundespolizei sprechen, der für die Sicherheit im deutschen Haus zuständig war.

Bitte unterstützen auch Sie unsere Projekte!

Die MitarbeiterInnen unseres als gemeinnützig anerkannten Health Media g.e.V verrichten ihre Tätigkeiten allesamt ehrenamtlich. Dennoch entstehen jeden Monat regelmäßige Kosten für den Betrieb der Webseiten und die Projekte können nicht allesamt durch Sponsoren finanziert werden. Daher sind wir für jedwede Unterstützung (materiell oder finanziell) sehr dankbar !
Bitte unterstützen auch Sie unsere Projekte

Weiter sagen ...


Zum Seitenanfang