Der Film erzählt die bewegenden Lebensgeschichten dreier außergewöhnlicher Menschen und Spitzensportler

Henry Wanyoike, blinder Marathonläufer aus Kenia, Kirsten Bruhn, querschnittgelähmte Schwimmerin aus Deutschland, und Kurt Fearnley, australischer Rennrollstuhlfahrer.

Wie schon bei der Weltpremiere von GOLD - DU KANNST MEHR ALS DU DENKST im Rahmen der diesjährigen Berlinale zeigte sich auch das Publikum der offiziellen Deutschlandpremiere des neuesten Dokumentarfilms von Regisseur und Grimme-Preisträger Michael Hammon im Hamburger Lufthansa Hangar 6 überwältigt. Jubel und Standing Ovations begleiteten das Filmteam, allen voran die drei im Film porträtierten Ausnahme-Sportler Kirsten Bruhn, Kurt Fearnley und Henry Wanyoike, am Ende der Premieren-Vorführung auf die Bühne des eigens für diese Vorführung gebauten Kinosaals – direkt neben einem Airbus 320.

Neben 1300 begeisterten Premierengästen waren auch zahlreiche Ehrengäste anwesend wie der Erste Regierende Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Olaf Scholz, die beiden Schirmherren des Filmprojektes, Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und Sonderberater des UN-Generalsekretärs Willi Lemke, sowie die beiden Box-Weltmeister Wladimir und Vitali Klitschko, Dana Schweiger und viele mehr.

Über ein Jahr hat das Filmteam um Michael Hammon die Drei begleitet, sie beim Training beobachtet, aber auch einen tiefen Einblick in das private Leben der drei Athleten gewonnen, die in ihrer jeweiligen Heimat zu den bekanntesten Sportlern gehören und zugleich, durch ihre Art zu leben, Vorbild einer aufgeklärten Gesellschaft sind. Denn auch im ganz normalen Alltag leisten sie Großes, setzen sich immer wieder für ihre Mitmenschen ein, zeigen, dass in jedem von uns etwas Außergewöhnliches und Wertvolles steckt.

Der Film erreicht in London bei den Paralympics 2012 seinen Höhepunkt. Die ganze Stadt feiert die aus aller Welt angereisten Athleten. Weltweit verfolgen die Menschen fieberhaft die Wettkämpfe vor den Fernsehgeräten. 10 Tage war London im Ausnahmezustand und wurde gepackt von einer Lebensfreude, der sich niemand entziehen konnte. Dieser Spirit macht GOLD zu mehr als einem Film über außergewöhnliche Sportler.

Dieser Dokumentarfilm erinnert daran, dass jeder mehr erreichen kann, als er denkt, dass in jedem Menschen GOLD steckt.

Für Grimme-Preisträger Michael Hammon war GOLD – DU KANNST MEHR ALS DU DENKST ein Wink des Schicksals. Nach einem glimpflich verlaufenem Arbeitsunfall bei dem er mit Knochenbrüchen und einem gequetschten Rückgrat davon kam, erhielt er während seines Krankenhausaufenthaltes einen Anruf von Produzent Andreas F. Schneider, ob er Lust hätte bei dem Projekt dabei zu sein. Natürlich sagte er sofort zu.

Von Juli 2011 bis Oktober 2012 wurde in Hamburg, Schleswig-Holstein, Australien, Kenia, Berlin und London gedreht und stellte nicht nur das Filmteam vor technische sowie logistische Herausforderungen, sondern auch die Athleten, die dem Team in dieser Zeit einen sehr intimen Zugang zu ihrem Privatleben und Trainingsalltag gewährten.

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und Willi Lemke, Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport im Dienste von Frieden und Entwicklung, haben die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Regie: Michael Hammon
Darsteller: Kirsten Bruhn, Kurt Fearnley, Henry Wanyoike
Produktionsfirma: Parapictures Film Production / NFP marketing & distribution
Drehorte: Deutschland, Australien, Kenia, Großbritannien

Weiterführende Links:

Bitte unterstützen auch Sie unsere Projekte!

Die MitarbeiterInnen unseres als gemeinnützig anerkannten Health Media g.e.V verrichten ihre Tätigkeiten allesamt ehrenamtlich. Dennoch entstehen jeden Monat regelmäßige Kosten für den Betrieb der Webseiten und die Projekte können nicht allesamt durch Sponsoren finanziert werden. Daher sind wir für jedwede Unterstützung (materiell oder finanziell) sehr dankbar !
Bitte unterstützen auch Sie unsere Projekte

Zum Seitenanfang